NEWS

16.Oktober 2013

Jennifer Karnott nimmt an der Jugend-Weltmeisterschaft 2013 teil, die vom 23. bis 27. Oktober in Thailand ausgetragen wird. Für die talentierte Sterkrader Badminton-Spielerin ist es [...]

05.Juni 2013

Ende Juni steigen die Europameisterschaften der U23 und der Junioren im polnischen Posen. Als Vorbereitung darauf wurde bereits am vergangenen Wochenende der Weltcup in Posen [...]

14.März 2013

Jennifer Karnott und Ramona Hacks haben sich beim gut besetzten Turnier in Berlin gegen die internationale Konkurrenz behauptet. Für Karnott war nach überzeugenden Erfolgen in [...]

Die Kampagne

Die Aussage ist klar: Ohne Spenden und Unterstützung ist es vielen Athleten nicht möglich, sich optimal auf Wettkämpfe vorzubereiten. Dabei sind sie in Disziplinen aktiv, die nicht, wie z.B. der Fußball, stark im Blickpunkt der Medien und folglich auch nicht im Fokus von Sponsoren oder Förderern stehen. Ohne die Unterstützung der Vereine, der Eltern und der Stiftung könnten diese jungen Menschen nicht so erfolgreich die Oberhausener und natürlich auch die deutschen Farben vertreten. Doch auch diese Mittel sind begrenzt!

Ohne weitere Unterstützung könnten sich diese Sportler – bildlich gesprochen – nicht einmal Sportkleidung leisten und würden quasi nackt dastehen.

Stellvertretend für alle von der Stiftung geförderten Athleten standen zehn Sportler aus vier olympischen Disziplinen für den Oberhausener Fotografen Charly Kanzen Modell und werben nun mit der von der Agentur CONTACT erdachten und gestalteten Kampagne für Unterstützung. Die Motive sind in Oberhausen als Plakate auf Großflächen und als Anzeigen zu sehen, unterstützt durch Radiospots und Online-Kommunikation.