NEWS

16.Oktober 2013

Jennifer Karnott nimmt an der Jugend-Weltmeisterschaft 2013 teil, die vom 23. bis 27. Oktober in Thailand ausgetragen wird. Für die talentierte Sterkrader Badminton-Spielerin ist es [...]

05.Juni 2013

Ende Juni steigen die Europameisterschaften der U23 und der Junioren im polnischen Posen. Als Vorbereitung darauf wurde bereits am vergangenen Wochenende der Weltcup in Posen [...]

14.März 2013

Jennifer Karnott und Ramona Hacks haben sich beim gut besetzten Turnier in Berlin gegen die internationale Konkurrenz behauptet. Für Karnott war nach überzeugenden Erfolgen in [...]

News

16.Oktober 2013

Karnott zum dritten Mal zur Jugend-WM

Jennifer Karnott nimmt an der Jugend-Weltmeisterschaft 2013 teil, die vom 23. bis 27. Oktober in Thailand ausgetragen wird. Für die talentierte Sterkrader Badminton-Spielerin ist es bereits die dritte WM – und nach Taiwan 2011 und Japan 2012 führt sie der Weg zum dritten Mal nach Asien.

Karnott tritt sowohl im Doppel (mit Lara Käpplein/SG Anspach) als auch im Mixed (mit Fabian Roth/TV Refrath) an. Nach dem zehnten Platz im vergangenen Jahr hofft die deutsche Mannschaft erneut auf ein gutes Ergebnis.

05.Juni 2013

Kanuten bringen sich in EM-Form

Ende Juni steigen die Europameisterschaften der U23 und der Junioren im polnischen Posen. Als Vorbereitung darauf wurde bereits am vergangenen Wochenende der Weltcup in Posen ausgetragen. Mit dabei war auch Lukas Reuschenbach vom TC Sterkrade 69, der sich gegen sehr starke internationale Konkurrenz behaupten musste. So traf Reuschenbach im Einerkajak-Zwischenlauf über 500 Meter u. a. auf den australischen Olympiasieger Wallace und schied als Siebter aus. Im Viererkajak erreichte er das Finale, in dem er den achten Platz belegte.

Katarina Köther, Carina Fileccia und Laura Kerff waren zur gleichen Zeit in Brandenburg bei den Junioren im Einsatz. Im Finale der Einerkajaks kam Carina Fileccia auf einen starken vierten Platz. Im Zweierkajak schafften es Laura Kerff und Carina Fileccia sogar auf den zweiten Rang. Katharina Köther kam mit Partnerin Antonia Busch auf Platz sechs ins Ziel. Über 500 Meter erreichte Laura Kerff mit Anabell Bösing aus Essen auf den zweiten Platz und damit knapp vor Carina Fileccia mit Caroline Arft aus Rheidt. Der DKV-Zweier Köther-Busch belegte Platz sieben. Im Viererkajak schließlich siegte die NRW-Mannschaft Arft-Bösing-Kerff-Fileccia mit einer Bootslänge vor dem Team der Nationalmannschaft.

14.März 2013

Ramona Hacks und Jennifer Karnott auf Augenhöhe mit internationaler Konkurrenz

Jennifer Karnott und Ramona Hacks haben sich beim gut besetzten Turnier in Berlin gegen die internationale Konkurrenz behauptet. Für Karnott war nach überzeugenden Erfolgen in den beiden ersten Spielen sowohl im Doppel als auch im Mixed erst in der dritten Runde Endstation. Ramona Hacks schied zwar im Mixed in der ersten Runde aus, zog dafür aber im Einzel in die zweite und im Doppel sogar in die dritte Runde ein.

07.März 2013

Annika Vössing mit neuer Bestzeit trotz Trainingsrückstands

Nachdem das Verletzungspech bei ihr zu Beginn des Jahres schon wieder zugeschlagen hatte, ist Annika Vössing nun mit einer tollen Leistung zurückgekehrt. Beim Straßenlauf in Leverkusen über 10 Kilometer landete Vössing nicht nur auf einem starken 4. Platz in der Frauen-Hauptklasse, sondern lief dabei auch noch eine neue Bestzeit in 35:45 Minuten. Eine hervorragende Grundlage für die Vorbereitung auf die Triathlon-Saison!

06.Dezember 2012

Lukas Reuschenbach und Carlo Schmitz tragen sich ins Goldene Buch ein

Zwei tolle Sportler, zwei große Auszeichnungen: Kanute Lukas Reuschenbach (TC 69 Sterkrade) und Bogenschütze Carlo Schmitz (GW Holten) durften sich jetzt ins Goldene Buch der Stadt Oberhausen eintragen. Damit sind die beiden für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet worden. Reuschenbach ist amtierender Junioren-Doppeleuropameister und mehrfacher Deutscher Meister, Schmitz wurde Junioren-Mannschaftseuropameister und stellte mehrere Weltrekorde auf. Herzlichen Glückwunsch an die beiden!

06.Dezember 2012

Sieg und Streckenrekord beim Schmachtendorfer Nikolauslauf: Annika Vössing trotzt Kälte und Regen

Annika Vössing hat sich beim Schmachtendorfer Nikolauslauf auch von Regen und Kälte nicht aufhalten lassen. Die 20-Jährige gewann nicht nur das 10-Kilometer-Rennen bei den Damen, sondern stellte darüber hinaus auch einen neuen Streckenrekord auf. Eine schöne Leistung der LAV-Athletin!

28.November 2012

Günter-Stolz-Pokal für Annika Vössing

Annika Vössing ist von ihrem Heimatverein LAV Oberhausen zum dritten Mal mit dem Günter-Stolz-Pokal ausgezeichnet worden. Die Trophäe überreicht der Verein jährlich an seine besten Aktiven der Saison. Für Annika Vössing war die Ehrung in diesem Jahr besonders erfreulich, hatte sie doch vor ihrem erfolgreichen Comeback im September mehrere Monate lang mit verschiedenen, hartnäckigen Verletzungen zu kämpfen.

06.November 2012

Jennifer Karnott lässt mit dem deutschen Team alle anderen Europäer hinter sich

Bei der Badminton-Jugend-Weltmeisterschaft in Japan hat Jennifer Karnott mit dem deutschen Team den zehnten Platz erreicht. Damit waren die Sterkraderin und ihre deutschen Mannschaftskollegen das beste europäische Team. Im Doppel- und Mixed-Wettbewerb schied Karnott jeweils in der ersten Runde gegen starke Paarungen aus Hongkong bzw. Südkorea aus. Hier geht es zum WAZ-Artikel.

06.November 2012

Annika Vössing kam, sah und siegte gleich zweimal

Annika Vössing befindet sich weiterhin in blendender Verfassung. In der vergangenen Woche überquerte die 20-Jährige sowohl beim Halloween Run im Landschaftspark Duisburg-Nord als auch beim Ruhr- und Altstadtlauf in Essen-Kettwig in der Damenkonkurrenz über 10 Kilometer jeweils als Erste die Ziellinie. Darüber hinaus stellte Vössing auf dem anspruchsvollen Rundkurs in Essen in 37:03 Minuten einen neuen Streckenrekord auf. Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen!

25.Oktober 2012

Anträge für Oberhausener Spitzensportler können wieder eingereicht werden

Für Oberhausener Spitzensportler aus Oberhausener Vereinen können jetzt wieder Anträge auf Unterstützung beantragt werden. Anträge zur Förderung der Spitzensportlerinnen und Spitzensportler Oberhausener Vereine sind bis spätestens 10.12.2012 bei der Geschäftsstelle des Fördervereins Oberhausener Spitzensport einzureichen.

Eine Förderung ist nur für olympische Sportarten und für die Aktivität in Oberhausener Sportvereinen möglich. Zu dem Personenkreis der zu fördernden Sportlerinnen und Sportler nach Vollendung des 15. Lebensjahres gehören herausragende Talente mit Platzierungen bei Deutschen Meisterschaften sowie Teilnahme an Europa- und Weltmeisterschaften sowie an olympischen Spielen. Gefördert werden insbesondere Kaderangehörige (Bundeskader A-D/C und, soweit gebildet, Landeskader D3/D4 oder vergleichbar) und Mitglieder von Ranglisten auf deutscher Ebene der Bundesfachverbände Plätze 1-8.

Anträge auf Förderung können von Oberhausener Sportvereinen sowie Start-/ Trainingsgemeinschaften gestellt werden. Eine Stellungnahme des Fachverbandes mit ausführlicher Begründung ist zwingend erforderlich. Nicht vollständig ausgefüllte Anträge ohne Ergebnislisten können nicht bearbeitet werden.

HIER können die aktuellen Anträge direkt auf der Seite des Fördervereins Oberhausener Spitzensport heruntergeladen werden. Wichtig ist die Verwendung der aktuellen Vordrucke.

Für Fragen ist der Vereinsgeschäftsführer Dietmar Ingenerf als Ansprechpartner unter folgenden Telefonnummern zu erreichen: 0208/6255 6230 (nur abends), 0208/825 2880 (dienstlich).